Linux-Benutzergruppe

Die Bochumer GNU / Linux User Group (BGLUG) besteht aus einer Gruppe von Personen, die sich allgemein für freie Software, insbesondere GNU / Linux, interessieren.

Was wir tun

Egal, ob Sie sich gerade erst für Linux oder freie Software interessieren oder es schon seit Jahren gibt, unsere Ziele stehen Ihnen offen.

Bereiche

Wir beschäftigen uns auch mit verwandten Bereichen wie Unix, OpenSource, Verschlüsselung und anderen technischen Dingen.

Treffpunkt

Alle unsere Treffen finden im Labor in Bochum statt. Das Labor ist ein Raum, in dem verschiedene an Technologie interessierte Gruppen programmieren, löten, basteln, Mate trinken oder einfach nur reden.

Unsere Gespräche

Wir sprechen über Freie Software, empfehlen uns gegenseitig Programme, stellen Fragen, lösen Probleme, installieren, konfigurieren, trinken kühle Getränke, spielen Kicker und vieles mehr

Abonniere jetzt

Wir informieren über unsere regelmäßigen Treffen in Bochum und stellen unsere Gruppe vor.

Anforderungen

Grundkenntnisse in TCP / IP (IP-Adressen, Subnetze und Ports sollten bekannt sein) sowie einige Alltagserfahrungen im Umgang mit einem GNU / Linux-System (z. B. übliche Bash-Befehle, Chroot, Grundkonfiguration).

Das Labor

Es gibt eine schöne Computerinfrastruktur mit Musiksystem, LAN / WLAN und vielen anderen schönen Dingen. Als technikbegeisterte Person fühlen Sie sich wie zu Hause.

Blog-Höhepunkte

Wie können Sie Netzwerkprobleme lösen? Die besten Tipps!

Die meisten User eines Computers sind auf eine funktionierende Internetverbindung angewiesen und daher sind Probleme, die mit diesem Thema einhergehen, meist sehr lästig und sollten deshalb so schnell als möglich gelöst werden.

Netzwerkprobleme beim Linux-PC

Obgleich Linux weniger bekannt als Windows oder das macOS ist, gibt es viele Menschen, die Linux lieben.

Falls Sie sich für die Vorteile des Linux-Systems informieren möchten, dann lesen Sie einfach hier nach.

Gibt es Probleme mit dem Internetzugriff, dann kann dies verschiedene Ursachen haben, die alle nacheinander überprüft werden sollten.

Theoretisch kann es am DSL-Router, an der Verkabelung oder auch an der Konfiguration liegen. Oftmals sind auch fehlende Treiber die Ursache für das nicht funktionstüchtige WLAN. Beginnen Sie am besten alles nacheinander zu überprüfen – so gehen Sie sicher, dass Sie auch die richtige Lösung finden.

DSL Router testen

Dank dieses Geräts wird die Verbindung des öffentlichen Internets mit Ihrem Internet zu Hause erstellt. Funktioniert dieses Gerät nicht einwandfrei, dann werden Sie in den eigenen vier Wänden keine Internetverbindung haben. Am besten ist es, wenn Sie überprüfen, ob der Router mit Strom verbunden ist und ob die normalen Kontrollleuchten aufleuchten.

Zur Kontrolle könnten Sie beispielsweise Ihre IP-Adressen in den Browser eingeben und schauen, ob die Konfigurationsseite des DSL-Routers im Browser erscheint. Es gibt verschiedene Gründe, wenn das nicht funktionieren sollte.

Zum einen kann der Router falsch konfiguriert oder defekt sein, des Weiteren könnte auch der Netzwerkadapter kaputt sein.

Im nächsten Schritt müssen Sie überprüfen, ob es an Ihrem PC liegt oder am WLAN, Ethernet-Kabel usw. Tauschen Sie den Kabel aus und schauen Sie, ob es dann funktioniert.

Netzwerkadapter prüfen

Je nachdem, ob Sie einen PC oder einen Laptop haben, funktioniert das auf unterschiedliche Wege. Die Einstellungen bei einem normalen PC findet man meistens unter Advanced oder Integrated Periphals. Mithilfe eines Livesystems können Sie überprüfen, ob die Ethernet-Verbindung oder die Verbindung zum WLAN vorhanden ist.

Weiter Infos erhalten Sie hier: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Vier_Tricks_gegen_Linux-Netzwerkprobleme-Troubleshooting-8980883.html.

Fazit!

Wenn das Internet am PC nicht funktioniert gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu überprüfen.

Falls Sie einen Windows-PC haben und die Meldung „Keine gültige IP-Konfiguration“ erhalten, ist dies mit einigen einfachen Schritten lösbar.

Beste Linux-Software Und Apps

Beste Linux-Software Und Apps

Für Einzelpersonen, die Mac oder Windows verwenden, ist es nicht schwer, sich für einen Linux-Desktop zu entscheiden. Die Umgebung, in der sich das Programm entwickelt, ist benutzerfreundlich und kann in jedem Schritt des Prozesses zuverlässig verwendet werden. Der vorteilhafte Teil des Prozesses ist das Vorhandensein einiger Software und Apps, die von Kunden aus aller Welt eine gute Bewertung für ihre Leistung erhalten haben. Hier sind einige dieser Software und Apps, die Sie sofort ausprobieren müssen.

Chrom

Wenn es um Browser geht, scheint es eine schwierige Aufgabe zu sein, Chrome zu schlagen. Chrome ist leistungsstark und gleichzeitig benutzerfreundlich. Alle aktualisierten Funktionen des Browsers sind auf zahlreichen Linux-Repos verfügbar. Alles, was Sie tun müssen, ist den Browser herunterzuladen und den Spaß mitzuerleben.

VLC Media Player

VLC Media Player

VLC ist einer der gängigsten Media Player auf dem Markt. Die Anwendung enthält Codecs, mit denen alle Arten von Audio- und Videodateien ohne Unterbrechung abgespielt werden können. Mit VLC können Sie das Format von Dateien in Sekundenschnelle von AVI nach MP4 konvertieren. Mit der Verfügbarkeit von Optionen wie Stream ist VLC möglicherweise einer der besten Player auf dem Markt.

Oper

Dieser Browser wird möglicherweise nicht in die Beliebtheitsliste von Chrome aufgenommen, verfügt jedoch mit Sicherheit über bestimmte Funktionen, die den Browser von den anderen Anwendungen unterscheiden. Es kann problemlos und ohne weitere Komplikationen für Ihren Linux-Desktop installiert werden. Der Browser verfügt außerdem über eine integrierte Funktion, um die Präsentation von Anzeigen und anderen Inhalten zu verhindern.

Firefox

Firefox

Mozilla Firefox ist mit erheblichen Arten von Upgrades und Funktionen wieder auf dem Markt. In einer Zeit, in der Menschen Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes haben, bietet Firefox zahlreiche Datenschutzeinstellungen, die Sie in Chrome oder Opera möglicherweise nicht finden. Da es auch unter Linux verfügbar ist, wird die Anwendung mit Sicherheit aufsehenerregend sein.

Thunderbird

Personen, die ständig E-Mails für alltägliche Zwecke verwenden, haben möglicherweise vom eigenen Firefox von diesem E-Mail-Client gehört. Die Funktionen verbessern die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung, da sie eine schrittweise Anleitung zum Erstellen oder Wiederherstellen Ihrer vorhandenen E-Mails enthält. Es gibt auch Optionen wie Themen, mit denen Sie das gewünschte Erscheinungsbild erzielen und es heller oder bunter gestalten können.

Pidgen

Dieser Instant Messenger ist auf dem Markt schon seit Ewigkeiten bekannt. Die Messaging-Plattform ist sicher und bietet Ihnen den zusätzlichen Vorteil, dass Sie keine Gedanken verschwenden müssen. Alle diese Anwendungen zusammen ergeben somit eine Plattform, die benutzerfreundlich und einfach für Ihren Linux-Desktop zu verwenden ist. Da sie auf den meisten Plattformen verfügbar sind, kann dies als zuverlässige Option angesehen werden.

Die 5 Besten Funktionen Des Linux-Betriebssystems, Die Sie Kennen Müssen

Linux-Betriebssystem

Kennen Sie sich mit Linux OS (Betriebssystem) aus? Wenn nicht, ist Linux OS ein offenes und freies Betriebssystem, das von Linus Torvalds im Jahr 1991 gegründet wurde und heutzutage immer beliebter wird. Sie sollten auch wissen, dass es einige interessante und beste Funktionen bietet, die es von allen anderen Betriebssystemen auf dem Markt unterscheidet. Diese Funktionen zeigen auch, dass Linux OS ein einfaches und effektives Betriebssystem für Sie ist. Wenn Sie wissen möchten, welche Funktionen das Linux-Betriebssystem am besten bietet, lesen Sie die folgende Liste.

Hier ist die Liste der besten Features des Linux-Betriebssystems, die Sie kennen müssen.

1. Kundenspezifische Tastaturen

Linux OS hat viele Benutzer auf der ganzen Welt, so dass es in mehreren Sprachen und für den Kundensupport verfügbar sein soll. Diese Funktion umfasst angepasste Tastaturen, auf die die Sprachen für verschiedene Nationen zugreifen können. Damit ist es ein benutzerfreundliches und einfach zu bedienendes System, das allen Standards entspricht.

2. Live CD oder USB

Die meisten verteilten Linux-Systeme werden mit einer Live-CD oder USB-Funktion geliefert, mit der ein Benutzer das Betriebssystem verwenden und ausführen kann, ohne es auf Ihrem Computer oder Laptop installieren zu müssen. Sie können sicher sein, dass Linux Ihnen je nach Ihren Anforderungen eine Vielzahl von Optionen bietet.

Linux

3. Anwendungsunterstützung

Ein Linux-Betriebssystem wird mit einem Software-Repository geliefert, in dem ein Benutzer eine große Anzahl von Anwendungen problemlos herunterladen oder installieren kann, indem er nur einen Befehl an das Terminal oder die Shell von Linux sendet. Unter Linux OS kann auch eine Windows-Anwendung ausgeführt werden.

4. Grafische Benutzeroberfläche

Wenn Sie glauben, Linux sei nur ein Kommandozeilen-Betriebssystem, dann sind Sie möglicherweise der Meinung, dass dies nicht der Fall ist. Sie sollten wissen, dass Linux mit Paketen geliefert wird, in denen es möglich ist, Linux zu installieren, damit die gesamte Betriebssystemgrafik auf Windows basiert.

5. Gute Sicherheit

Diese Funktion kann auch ein gutes Merkmal von Linux OS sein, da sie den Schutz der vertraulichen Werke der Benutzer vor Hackern oder Personen, die nicht zum Betreten ihres Systems berechtigt sind, priorisiert. Linux lieferte einige Sicherheitskonzepte, darunter Authentifizierung, Autorisierung und insbesondere Verschlüsselung. Mit diesen Sicherheitskonzepten wird nur gezeigt, dass Linux OS sicher zu verwenden ist und dass der Zugriff von nicht autorisierten Personen, die möglicherweise schlechte Absichten haben, verhindert wird.

Mit all den oben genannten Informationen wissen Sie jetzt, was die besten Funktionen des Linux-Betriebssystems sind. Sie sollten auch wissen, dass diese Funktionen die Leistung maximieren und sicherlich jeden Benutzer in Erstaunen versetzen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie das exzellente und qualitativ hochwertige Betriebssystem haben, das Sie sich wünschen. Wenn Sie mehr über das Linux-Betriebssystem erfahren möchten, können Sie einen Experten zu diesem Thema fragen oder dessen Website besuchen.

3 Grundlegende Unterschiede Zwischen Linux Und Windows

Linux und Windows

Voller Zugriff vs. kein Zugriff

Der Zugriff auf den Quellcode ist wahrscheinlich der bedeutendste Unterschied zwischen Linux und Windows. Die Tatsache, dass Linux zur GNU Public License gehört, stellt sicher, dass Benutzer (aller Art) auf den Code des Kernels zugreifen (und ihn ändern) können, der als Grundlage für das Linux-Betriebssystem dient. Sie möchten einen Blick auf den Windows-Code werfen? Viel Glück. Wenn Sie nicht Mitglied einer sehr ausgewählten (und für viele Elite-) Gruppe sind, werden Sie niemals den Code des Windows-Betriebssystems im Auge behalten.
Sie können dies von beiden Seiten des Zauns betrachten. Einige behaupten, dass das Erteilen des öffentlichen Zugriffs auf den Code das Betriebssystem (und die Software, die darauf ausgeführt wird) für böswillige Entwickler öffnet, die die festgestellten Schwachstellen ausnutzen. Andere sagen, dass der uneingeschränkte Zugriff auf den Code zu schnelleren Verbesserungen und Fehlerkorrekturen führt, damit diese böswilligen Entwickler das System nicht herunterfahren können. Ich habe mich gelegentlich mit dem Code der einen oder anderen Linux-Anwendung befasst und war schließlich mit den Ergebnissen zufrieden. Hätte ich das mit einer Closed-Source-Windows-Anwendung tun können? Nein.

Linux und Windows

Lizenzfreiheit vs. Lizenzbeschränkungen

Zusammen mit dem Zugriff ergibt sich der Unterschied zwischen den Lizenzen. Ich bin mir sicher, dass jeder IT-Experte die Lizenzierung von PC-Software weiterführen kann. Aber schauen wir uns nur den Hauptaspekt der Lizenzen an (ohne in die Rechtssprache einzusteigen). Mit einem Linux-GPL-lizenzierten Betriebssystem können Sie diese Software modifizieren und erneut veröffentlichen oder verkaufen (sofern Sie den Code zur Verfügung stellen). Mit der GPL können Sie auch eine einzelne Kopie einer Linux-Distribution (oder -Anwendung) herunterladen und auf beliebig vielen Computern installieren. Mit der Microsoft-Lizenz können Sie keine der oben genannten Aktionen ausführen. Sie sind an die Anzahl der von Ihnen erworbenen Lizenzen gebunden. Wenn Sie also 10 Lizenzen erwerben, können Sie dieses Betriebssystem (oder diese Anwendung) legal auf nur 10 Computern installieren.

 

Online-Peer-Support vs. kostenpflichtiger Helpdesk-Support

Dies ist ein Problem, bei dem die meisten Unternehmen Linux den Rücken kehren. Aber es ist wirklich nicht nötig. Mit Linux haben Sie die Unterstützung einer riesigen Community über Foren, Online-Suche und viele dedizierte Websites. Und natürlich können Sie bei Bedarf Supportverträge von einigen der größeren Linux-Unternehmen (z. B. Red Hat und Novell) erwerben.

Wenn Sie jedoch die Linux-eigene Peer-Unterstützung verwenden, werden Sie der Zeit zum Opfer fallen. Sie könnten ein Problem mit etwas haben, eine E-Mail an eine Mailingliste senden oder in einem Forum posten und innerhalb von 10 Minuten mit Vorschlägen überflutet werden. Oder es kann Stunden dauern, bis diese Vorschläge eingehen. Manchmal scheint alles dem Zufall überlassen zu sein. Generell sind jedoch die meisten Probleme mit Linux aufgetreten und dokumentiert. Die Chancen stehen also gut, dass Sie Ihre Lösung ziemlich schnell finden.

7 Vorteile Des Hostings Auf Einem Linux-Server

Linux Server

1. Es ist kostengünstig

Nur weil Sie den besten verfügbaren Server haben möchten, bedeutet dies nicht, dass Sie kein Budget haben, um das Sie sich sorgen müssen. Linux ist eine großartige Option für Budgetbewusste, da es die gesamte zusätzliche Software einspart, die Sie benötigen, um das Beste aus einem Windows-Server herauszuholen. Mit der Linux-Open-Source-Lösung können Sie auf die gesamte Software zugreifen, die Sie zur Erstellung Ihres perfekten Betriebssystems benötigen.

Es ist kostengünstig
2. Das Open Source Netzwerk

Wie oben erwähnt, ist einer der größten Vorteile von Linux die Open-Source-Software. Linux ist der einzige Server, der seinen Kunden Open-Source-Lösungen anbietet. Dies liegt daran, dass Linux keiner einzelnen Person gehört – es ist ein kollaboratives System, zu dem jeder beitragen kann.

Der Open-Source-Charakter von Linux soll mehr Innovation im Serverbereich fördern, was bedeutet, dass sich der Server im Laufe der Jahre weiter verbessert, da neue Köpfe mehr Ideen in die Mischung einbringen.

3. Es ist sicher

Letztendlich gibt es kein Betriebssystem, das Sie vollständig gegen alle Software-Angriffe schützen kann. Linux ist jedoch bei vielen der bislang größten Cyber-Angriffe weitgehend unversehrt geblieben. Durch die Open-Source-Technologie können Schwachstellen schnell gefunden und behoben werden, während andere proprietäre Systeme auf interne Teams angewiesen sind, um Patches zu veröffentlichen. Apple und Windows sind zwar weiterhin die Giganten in der Welt der Betriebssysteme, sie sind jedoch auch ein großes Ziel für Cyberkriminelle.

4. Es bietet Datenschutz

In den letzten Jahren wurde viel über den Mangel an Datenschutzoptionen in Windows 10 geredet. Heute sammelt das Betriebssystem mehr Informationen als je zuvor, um seine Benutzer zu profilieren. Für einige bedeutet dies eine bessere Benutzerfreundlichkeit, für andere bedeutet dies einen Mangel an Privatsphäre, den sie einfach nicht mögen. Linux sammelt sehr wenig Daten über seine Benutzer, und da das System anpassbar ist, können Sie immer jede Software entfernen, der Sie nicht vertrauen.

Privatsphäre
5. Benutzerfreundlichkeit

Für moderne Entwickler ist Linux eine fantastische und optimierte Plattform. Schließlich ist Linux so konzipiert, dass es mit – im Gegensatz zu den starren Betriebssystemen von Apple und Windows – gespielt werden kann. Durch die Modularität des Linux-Systems können Sie die Lösung entwerfen, die Sie am meisten wünschen. Programmierer können ihre eigenen Lösungen von Grund auf neu erstellen oder mit dem Quellcode experimentieren. Die einzige Regel ist, dass die von Ihnen erstellten Derivate kostenlos und Open Source sein müssen.

6. Vielseitigkeit

Linux ist nicht nur ein nützliches Betriebssystem für brandneue Geräte, es hat auch den Wert, ältere Maschinen anzubieten. Wenn Sie einen alten Computer haben, der herumsteht, können Sie auch auf den veralteten Systemen etwas zum Laufen finden. Dies bedeutet, dass Sie vergessene Hardware wiederbeleben können. Während dies für viele Unternehmen möglicherweise nicht wichtig ist, ist es für Programmierer eine großartige Möglichkeit, ihre Ausbildung zu erweitern.

7. Viele Möglichkeiten

Wenn Sie ein proprietäres Betriebssystem wie Windows oder Apple auswählen, müssen Sie im Allgemeinen keine bestimmte Struktur verwenden. Der Entwickler wählt genau, welche Aspekte des Betriebssystems priorisiert werden sollen. Wenn Sie sich jedoch für Linux entscheiden, erhalten Sie ein System mit einem anpassbareren Charakter, was bedeutet, dass Sie die vollständige Kontrolle über die Entwicklung Ihres Systems haben.
Durch die große Auswahl an kostenloser Software können Sie auch die Anwendungen auswählen, die zu Ihnen passen. Während Windows nur eine kleine Auswahl an Optionen zur Anpassung der Benutzeroberfläche bietet, können Linux-Benutzer das Betriebssystem ihrer Träume mischen und anpassen.

Verständnis Der Architektur Des Modernen Linux-Betriebssystems

Die Architektur

Linux ist cool und kann erstaunliche Dinge im Rechenzentrum des Unternehmens tun, egal ob es eine Web-App hostet oder als Internet-Firewall fungiert. Aber was macht das moderne Linux-Betriebssystem aus? Was sind die vielen Teile und Bestandteile, die das Linux-Betriebssystem zum Laufen bringen? Bevor wir diese Fragen beantworten, beantworten wir zunächst einige grundlegende Fragen zur Linux-Architektur wie …

mit laptop
Was ist ein Betriebssystem?

Die kurze Antwort lautet, dass ein Betriebssystem oder ein Betriebssystem Software ist, die Sie auf Ihre Hardware laden, um sie dazu zu bringen, Dinge zu tun. Ohne Betriebssystem ist die meiste Hardware unbrauchbar. Beispielsweise verfügen Sie möglicherweise über einen Dell-Computer, auf dem das Windows 10-Betriebssystem ausgeführt wird, auf dem Sie Ihre Anwendungen ausführen. Möglicherweise haben Sie ein iPhone, auf dem das iOS-Betriebssystem ausgeführt wird. Möglicherweise verfügen Sie auch über ein Apple MacBook, auf dem das Apple MacOS-Betriebssystem ausgeführt wird. Die Betriebssysteme auf diesen Hardwareplattformen ermöglichen es ihnen, Anwendungen auszuführen, wie in der Grafik dargestellt.

Was ist ein Kernel und was macht er?

Der Kernel ist das besondere Teil des Betriebssystems, das die CPU-Hardware steuert, Speicher zuweist, auf Daten zugreift, Prozesse plant, die Anwendungen ausführt und sie voneinander schützt. Es ist das erste Programm, das beim Starten des Computers auf den Computer geladen wird. Die kritischsten Teile des Codes im Kernel werden in geschützte Speicherbereiche geladen, damit sie nicht von anderen Anwendungen im Betriebssystem überschrieben werden können.

 

Die Komponenten, aus denen das Linux-Betriebssystem besteht

Linux ist ein Open-Source-Betriebssystem, das auf einer Vielzahl verschiedener Hardwaretypen installiert werden kann, damit Sie Software entwickeln, Anwendungen ausführen und vieles mehr können. Das Herzstück von Linux ist der Kernel. Linux wurde in C und Assembler entwickelt, um auf i386-PCs ausgeführt zu werden. Seitdem wurde es auf mehr Hardware portiert als auf jedes andere Betriebssystem in der Geschichte. Heute ist Linux das weltweit am häufigsten installierte Betriebssystem. Tatsächlich verwenden die Space X Falcon 9-Rakete und die Internationale Raumstation Linux!

Linux wird normalerweise über eine Befehlszeilenschnittstelle (Command Line Interface, CLI) verwaltet, die auch als Shell bezeichnet wird. Neben dem Kernel, der die Hardware- und Softwareprozesse verwaltet, enthalten Linux-Distributionen eine Sammlung von Linux-Software, z. B. Gerätetreiber für den Zugriff auf und die Steuerung von Hardware, gemeinsam genutzte Bibliotheken, Anwendungen und System-Daemons, die im Hintergrund ausgeführt werden und auf Netzwerkanforderungen reagieren. Die folgende Grafik zeigt ein Beispiel für eine gängige Linux-Distribution. Zahlreiche Programmiersprachen stehen für Linux sowie mehr als 70.000 verschiedene Anwendungen zur Verfügung. Anwendungen werden aus Paketen installiert, die die Anwendung selbst und Metadaten zur Anwendung enthalten.

User Space vs. Kernel Space verstehen

Es ist wichtig zu wissen, dass alle Betriebssysteme ihren Kernel in einem geschützten und eingeschränkten Speicher ausführen, der als Kernel-Space bezeichnet wird (siehe Abbildung unten), um zu verhindern, dass der Kernel das System beendet und abstürzt. Wenn ein Benutzer eine Anwendung oder ein Tool ausführt, wird diese Anwendung oder dieses Tool im sogenannten Benutzerbereich ausgeführt. Diese Unterscheidung ist entscheidend. Anwendungen können aus verschiedenen Quellen stammen, schlecht entwickelt sein oder aus unbekannten Quellen stammen. Wenn diese Anwendungen unabhängig vom Kernel-Speicher ausgeführt werden, können sie die Kernel-Ressourcen nicht manipulieren und das System in Panik versetzen (Absturz).